10.05.2022 Event

PtX Lab Talk diskutiert Grundlagen für PtL-Markthochlauf

Wie kann der Anteil von synthetischem Kerosin in der Luftfahrt steigen? Drei Impulsvorträge aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie die anschließende Diskussion gaben Antworten.

Welche Standards müssen gelten? Wie kann die Nutzung klar zugeordnet werden? Und was braucht es, um bei alldem Transparenz herzustellen? Diese und weitere Fragen zur Anrechenbarkeit der Nutzung von Power-to-Liquid-Treibstoffen auf die CO2-Bilanzen standen im Mittelpunkte beim zweiten PtX Lab Talk. Am 5. Mai stellten drei Expert*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft aktuelle Konzepte und Entwicklungen vor.

Die Referent*innen des Tages

Porträtaufnahme von Verena Ehrler

Dr.-Ing Verena Ehrler, Université Gustave Eiffel: 

„ISO 14083 und die Einbindung von PtX in die Berechnung von Transportemissionen“

 

Porträtaufnahme von Sabine Paschke

Sabine Paschke, DHL Express:

„Anrechenbarkeit von PtL-Kerosin – die Sicht eines Logistik-Unternehmens“

 

Porträtaufnahme von Christoph Wolff

Prof. Dr.-Ing. Christoph Wolff, Smart Freight Centre, Amsterdam:

„Anrechenbarkeit von CO2-Minderungen im Luftverkehr durch Einsatz von SAF/PtL“

Der Videomitschnitt zur Veranstaltung

Wir stellen die Präsentationen der Redner*innen im Downloadbereich rechts zum Nachlesen zur Verfügung. Interessierte können alle Vorträge und die anschließende Diskussion entlang der Fragen der Teilnehmer*innen zudem in der Videoaufzeichnung der Veranstaltung nachverfolgen.

Zum Videomitschnitt der Veranstaltung auf YouTube

Aktuelle Meldungen