12.07.2023 PTX News

Die Lausitz - Vom Braunkohlerevier zur Modellregion

Einblick in das Pitch Event "Bundeseinrichtungen im Strukturwandel"

PtX Lab Lausitz und andere Bundeseinrichtungen begleiten mit Expertise und Know-how den Strukturwandel der Lausitz zu einer postfossilen Energieregion

Seit Inkrafttreten des „Strukturstärkungsgesetzes Kohleregionen“ (StStG) haben sich in der brandenburgischen Lausitz verstärkt Behörden und Einrichtungen des Bundes angesiedelt. Im Zuge der Transformation vom Braunkohlerevier zur Energieregion sind sie nicht nur attraktive Arbeitgeber, sondern zentrale Ansprechpartner und wichtige Impulsgeber für Industrie, Politik und Wissenschaft. Auch das im März 2021 gegründete PTX Lab Lausitz zählt zu ihnen.

Um die Wirkung und Leistung der zumeist noch jungen Einrichtungen auch vor Ort sichtbar zu machen und sie mit den Vertreter*innen von Kommunen und Landkreisen weiter zu vernetzen, hat die Potsdamer Staatskanzlei am 11.07.2023 eine Pitch-Veranstaltung organisiert. Ein Dutzend Organisationen sind der Einladung ins Gründungszentrum Startblock B2 an der BTU Cottbus-Senftenberg gefolgt und haben ihre Aufgabenschwerpunkte, die personelle Entwicklung und ihre Wirkung in der Region sowie ihre Strahlkraft darüber hinaus vorgestellt. Das in Cottbus ansässige PtX Lab Lausitz versteht sich als Praxislabor für Kraft- und Grundstoffe aus grünem Wasserstoff. Im Fokus der Arbeit steht die Dekarbonisierung des Luft- und Seeverkehrs sowie der chemischen Industrie. Dabei gilt der Einsatz des Labs nicht nur dem Voranbringen des Markthochlaufs möglichst nachhaltiger PtX-Produkte und der Errichtung einer PtL-Demonstrationsanlage in der Region, sondern auch der Lausitz selbst.

„Wir wollen die Region dabei unterstützen, am angestrebten Markthochlauf von PtX-Produkten und den daraus folgenden ökonomischen Chancen teilzuhaben.“
Dr.-Ing. Sebastian Voswinckel, stellvertretender Leiter des PtX Lab Lausitz

Die Vielfalt der vertretenden Einrichtungen war beeindruckend. Ihre Aufgabenschwerpunkte reichen von der Regionalentwicklung über die Geothermie bis hin zur Industrietransformation. So gab neben dem PtX Lab auch das ebenfalls zum Cluster Dekarbonisierung der Industrie (CDI) gehörige Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) Einblicke in sein Arbeitsfeld.

Dr.-Ing. Sebastian Voswinckel stellt das PtX Lab Lausitz vor.

Alles in allem war die Veranstaltung ein gelungener Auftakt für einen anregenden Austausch zwischen den kommunalen, landes- und bundesseitigen Vertreter*innen über die Transformationsregion Lausitz. Eine vertiefende Zusammenarbeit in Form anknüpfender Formate, kündigte der Lausitzbeauftragte Dr.-Ing. Klaus Freytag bereits an.

Kontakt

Dr.-Ing. Sebastian Voswinckel
Stellvertretende Leitung
Calauer Straße 70
03048 Cottbus
+49 355 47889 126 E-Mail schreiben

Meldungen

  • Cottbuser Oberbürgermeister Tobias Schick, neben dem Leitungsteam des PtX Lab Lausitz vor dem Logo des Kompetenzzentrums
    23.01.2024 | PTX | News

    Anregender Austausch über Wege zur Treibhausgasneutralität in Luft-, Seefahrt und chemischer Industrie

  • Ein Acker mit Industrieanlage im Hintergrund
    20.12.2022 | Event

    Wie kann der Strukturwandel in der Lausitz gelingen? Und was können wir von anderen Regionen dafür lernen? Über diese und andere Fragen haben wir am…

  • Ein Flugzeug wird betankt.
    14.07.2022 | Event

    Die Chancen des Strukturwandels und der Energiewende für die Lausitz präsentierte das PtX Lab Lausitz nicht nur direkt über den eigenen Messestand auf…